Einladungskarten – Eis am Stiel – Wassermelone

You are currently viewing Einladungskarten – Eis am Stiel – Wassermelone

Einladungskarten – Eis am Stiel

Im Internet findet man etliche dieser „Eis am Stiel“-Karten. Ich habe mir meine eigene Kreation zusammen gestellt, mit den Mitteln, die ich habe. So sind zunächst diese schönen Karten in Wassermelone entstanden. Werbung

IMG_0970

Anleitung für Einladungskarten – Eis am Stiel

Dazu habe ich den Cardstock in Wassermelone für außen verwendet und Vanille pur für den Innenteil. Dort ist dann Platz für den Text. Für vier Stück „Eis am Stiel“ habe ich jeweils einen Din A4 Bogen verwendet. Halbiert und noch mal halbiert. Diese A6 Teile habe ich dann in der Mitte gefalzt und die Ecken abgerundet, das ist bei der gefalzten Seite etwas schwierig, weil man diese nur doppellagig stanzen kann, aber es funktioniert. Für die Dots habe ich nur die Vorderseite mit der Prägeform „Perfect Polka Dots“ durch die Big Shot genuddelt. Ich finde das schöner, muss aber nicht sein. Den „Biss“ in der oberen rechten Ecke habe ich mit der Wellenkreisstanze 1 1/4 Zoll gestanzt.

Den Innenteil in Vanille pur habe ich etwas kleiner gearbeitet, als den Außenteil. Der Biss wird wie oben beschrieben gestanzt. Damit er exakt mit der Außenseite passt, habe ich die Deckkarte darüber gehalten sozusagen als Schablone und dann erst gestanzt. Festgeklebt habe ich den Innenteil oben mit „Selbstklebestreifen“ und unten neben den Eisstielen rechts und links mit „Stampin‘ Dimensionals“, um den Höhenunterschied auszugleichen.

IMG_0982

Anleitung für Einladungskarten – Eis am Stiel – Wassermelone

Verzieren kann man je nach Geschmack – im wahrsten Sinne des Wortes – es kommt ja auf die Geschmacksrichtung (Farbe) an. Da es hier Wassermelone ist, sollte natürlich eine Wassermelone drauf sein. Dafür habe ich mit der „Kreisstanze 1 Zoll“ in Vanille pur und mit der „Kreisstanze 3/4 Zoll“ in Wassermelone einen Kreis gestanzt. Den kleineren Kreis habe ich mittig auf den größeren geklebt, diesen mit „Stempelfarbe Limone“ kräftig ge-inkt, dann alles halbiert und mit dem „Stampin‘ Write Marker Espresso“ die Kerne aufgemalt, aufgeklebt – fertig.

Der Schriftzug „Einladung“ ist nicht von SU. Der, den ich hatte, der passte nicht. Aber die Stanze ist das „Modernes Label“ von SU und links oben habe ich in „Stempelfarbe Limone“ aus dem Stempelset „Alle meine Minis“ und der dazugehörigen Stanze „geschwungenes Mini-Etikett“ die Deko gestanzt. Passt doch sehr gut – finde ich.

Ach so, und natürlich noch das Bändchen, ca. 11-12 cm von dem „gepunkteten Wellenband“ in Wassermelone, das die Karte zusammen hält, sowie der Stiel, den ich bei Stiele-Fuchs über Ebay bestellt habe. Ich finde die gebogenen „Eisstiele“ schöner als die geraden, aber das ist ja auch Geschmackssache. 🙂

Wer Lust und Zeit hat, kann sich selber tolle Einladungskarten basteln. Alle anderen kaufen sie fix und fertig in meinem Shop.

InezzaGeschenke

Viel Spaß beim Feiern

Ines alias Inezza