One sheet wonder OSW

  • Beitrags-Kategorie:Grundlagen
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:4. Oktober 2022

One sheet wonder. Übersetzt heißt das so viel wie “Wunder aus einem Blatt”. Soll heißen, dass es ein Wunder ist, wie viele Karten man aus einem einzigen Blatt Papier herausbekommen kann ohne Reste zu haben. Damit möchte ich mich heute befassen. Ich finde das toll. Das stimmt natürlich nicht genau, weil man ja noch was zum draufkleben und den Kartenrohling braucht, aber naja.

In der Regel geht man davon aus, dass man ein großes 12 x 12 inch (30,5 x 30,5 cm) Blatt hat. Es funktioniert aber auch mit kleineren Bögen. Dafür gibt es unterschiedliche Zuschneidemuster. Ich verwende hier das folgende Muster von Seongsook Duncan aus Sacramento/USA:

Duncan

Das ist das schönste was ich gefunden habe. Man schneidet zuerst drei Streifen in jeweils 5 inch, 5 inch und 2 inch. Anschließend werden die einzelnen Streifen nach Vorlage zurecht geschnitten.

Das sieht dann so aus:

thumb_IMG_4507_1024-imp

oder so, wenn die Hälfte der Teile schon umgedreht ist.

thumb_IMG_4508_1024-imp

Ich habe hierfür das besondere DSP Adventsgala verwendet, das es schon länger nicht mehr gibt. Man kann es aber wirklich mit jedem doppelseitig bedruckten Papier machen. Weil ich lieber Ton-in-Ton arbeite, habe ich gleich noch einen zweiten Bogen zugeschnitten. So habe ich jetzt die doppelte Menge, einmal in Rot und einmal in Braun.

Dummerweise habe ich mich bei dem zweiten Bogen um einige cm vertan. 🙁

thumb_IMG_4505_1024-imp

thumb_IMG_4506_1024-imp

Wenn man sich selber so eine Vorlage basteln möchte, ist es wichtig, dass die Summe der einzelnen Teile immer die Gesamtlänge bzw. -breite ergibt.
In diesem Fall eben 12 x 12 inch.

Nun benötigt man noch die Kartenrohlinge und natürlich passendes Papier, Bänder, Knöpfe und anderes zum Verziehren der Karten.

So sieht meine grobe Einteilung mit den Kartenrohlingen der roten Töne aus

IMG_4511

 und so mit den braunen Rückseiten. Die verschnittenen Teile muss ich noch irgendwie hinbiegen.

IMG_4510-impÜbrig geblieben sind nur die beiden kleinen Vierecke. Mal sehen, ob ich die mit verwursten kann.

Hier sind die Karten jetzt mit den Zwischenlagen. Das sieht hübscher aus finde ich.

IMG_4512-impUnd schon ist das Endergebnis da. Ging doch recht flott. Also wenn man kurzfristig viele Karten benötigt, ist das eine gute Sache, finde ich. Ist doch ok.

Ines alias Inezza

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar