Erfahrungsbericht – Kasuwa – die ersten 6 Monate

WERBUNG

Ein freudiges Hallo,

heute gibt es einen ersten Erfahrungsbericht von mir über den Online-Marktplatz Kasuwa, der am 06. Mai diesen Jahres an den Start gegangen ist und mich von Anfang an durch seine Professionalität und Ästhetik überzeugt hat.

Nach dem DaWanda-Aus war für mich klar, dass ich bei einem deutschen Marktplatz bleiben werde. Und da gab es nicht wirklich viel Auswahl. Ich wollte eine Internetpräsenz, die auf mich seriös und kompetent wirkt. Aber häufig war schon die Registrierung umständlich oder die Struktur unübersichtlich und ganz zu schweigen von der Instabilität, zu komplex, zu kompliziert usw. usw. Ich suchte weiter und wurde fündig.

Mein persönlicher Eindruck als Shop-Betreiber

Als Shopbetreiber ist für mich das Handling der Produkteinstellung sehr wichtig, ebenso der Aufbau und die Struktur der Plattform insgesamt sowie die Kaufabwicklung. Zum Anderen ist die Sicherheit essentiell. Die Plattform muss stabil laufen und rechtssicher sein, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert ist.

Schon die Registrierung auf Kasuwa war für mich die schnellste und einfachste Registrierung, die ich von allen Online-Marktplätzen je hatte. Und ich hatte viele (smile) und war entsprechend genervt. Der Hauptarbeitsbereich eines Shop-Betreibers ist bei Kasuwa der sog. Shop-Manager. Dort findet man übersichtlich sortiert die wichtigsten Themen wie Produkte einstellen, Bestellungen bearbeiten,  Shopeinstellungen, Statistiken usw.. Das Einstellen der Produkte war noch nie so einfach wie bei Kasuwa. Es ist selbsterklärend und geht so schnell, dass ich es am Anfang gar nicht glauben konnte. Ob manuell oder das Importieren von Produkten – es funktioniert einfach. (freu) Eine tolle Erfahrung.

Die Kaufabwicklung und Korrespondenz mit dem Kunden funktioniert bei Kasuwa einwandfrei und ist selbsterklärend, sowohl für den Verkäufer als auch für den Kunden. Der Marktplatz Kasuwa ist übersichtlich und ansprechend gestaltet, ich finde mich sehr gut zu recht, was Zeit spart, da ich nicht so viel suchen muss.

Da Kasuwa eine deutschsprachige Internetpräsenz ist, gibt es natürlich auch einen deutschsprachigen Support. Und wie es bei einem jungen und sich im Aufbau befindlichen Unternehmen ist, wird auch hier weiter entwickelt. Und da stehen die Betreiber von Kasuwa mit seinen Kunden – den Shopbetreibern – in ständigem Austausch. Das klappt wirklich gut. Und wenn mal wirklich etwas hakt, reicht eine Email und schon ist das Problem beseitigt. Es klingt zu gut, um wahr zu sein. Aber so ist meine Erfahrung mit Kasuwa.

Die Kosten sind mehr als fair. Es gibt keine Einstellgebühren, was ich nicht nur gut, sondern auch schlau finde. Denn so werden viel mehr Produkte eingestellt, weil man sich keine Gedanken um diese Kosten machen muss. Somit wird das Angebot umfangreicher und heterogener. Es gibt lediglich eine Provision auf verkaufte Artikel in Höhe von derzeit 8%. Daumen hoch, mehr geht nicht.

Mein Eindruck aus Kundensicht

Nicht zu letzt braucht es Käufer und die Produkte müssen gefunden werden.

Die Online-Präsenz muss optisch ansprechend und für den Kunden leicht zu bedienen sein. Der Kunde sollte schnell das finden können, was er sucht und der gesamte Bezahlvorgang muss für ihn einfach und übersichtlich gestaltet sein. So dass der Kunde mit einem guten Gefühl seinen Kauf abschließen kann und … wieder kommt! All das ist aus meiner Sicht bei Kasuwa gegeben.

Die Kategorien sind logisch aufgebaut und es wird bei Kasuwa sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Artikel auch in den richtigen Kategorien einsortiert werden, was zu einem positiven Kauferlebnis bei Kasuwa führt.

Werbung ist teuer und muss natürlich auch bei Kasuwa bezahlt werden. Der Shopbetreiber kann entweder selber Werbung machen, z.B. in den sozialen Medien oder per Flyer oder direkt bei Kasuwa Werbeanzeigen buchen. Diese widerum nutzen auch die sozialen Medien oder andere Kanäle. Ich mache von jedem ein bisschen und setze auch auf Mundpropaganda. Wenn der Kunde zufrieden ist, wird er den Shop und/oder den Marktplatz weiter empfehlen. So bin ich damals auch zu DaWanda gekommen.

Mein Shop auf Kasuwa – InezzaGeschenke

Ich selber fertige und verkaufe handmade Produkte zum Anfassen wie Grußkarten, Geschenkverpackungen und andere Papierkreationen, sowie Schmuck und Accessoires,  aber auch Saison- und Geschenkartikel. Gelegentlich auch etwas Material, dass durchaus auch selber von mir hergestellt sein kann.

 

 

 

 

Auf Kasuwa kann man aber auch digitale Produkte wie Strickanleitungen oder Software für Stickdateien kaufen, die sehr beliebt sind und – nach dem Bezahlvorgang – ganz einfach down geloaded werden können. Das Angebot wird ständig erweitert und täglich werden viele neue und interessante Produkte eingestellt.

Resümee

Kasuwa steht ja noch ganz am Anfang seiner Marktplatz-Karriere. Auch wenn ich bisher erst vier Produkte auf Kasuwa verkauft habe, so bin ich doch optimistisch. Mein erster Eindruck hat sich bestätigt, auf mich macht Kasuwa nach wie vor einen sehr professionellen und ansprechenden Eindruck. Ich bin stolz darauf, vom ersten Tag an dabei zu sein und freue mich auf die Zukunft und die weitere Zusammenarbeit mit Kasuwa.

Sogar mein Mann hat schon auf Kasuwa eingekauft. Ich fand das total nett und habe mich riesig gefreut.

Schau doch auch mal vorbei, entweder als Kunde oder wenn Du schöne Eigenkreationen hast, die Du an den Mann oder die Frau bringen möchtest, als Shop-Betreiber. Wir freuen uns auf Dich.

Bis bald.

Ines alias Inezza

 

💌  Aufträge nehme ich gerne entgegen, falls Du nicht selber basteln magst oder kannst.
🎁  Meine fertigen Produkte 💍 🧶 🏷 findest Du auch in meinem Shop auf Kasuwa.
🛍  Bestellungen für Stampin‘ Up! Produkte nehme ich gerne entgegen per Email oder Telefon.
🛒  Porto sparen! Nächste Sammelbestellung für Stampin‘ Up! Produkte siehe Seitenleiste ➡️

Über Ines Ziese

HERZLICH WILLKOMMEN! Auf meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Kasuwa abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.