Muttertagskarte mit der Stanze Wappen

WERBUNG

Ostern ist vorbei und nun kommt bald Muttertag

Deshalb zeige ich Dir heute, wie man mit wenigen Mitteln eine nette und kreative Karte zum Muttertag basteln kann mit der Stanze Wappen.

Folgendes Material habe ich verwendet:


Farbkarton: Vanille Pur, Himbeerrot und Olivgrün
Stempelset: Gut gewappnet, Ein duftes Dutzend, Timeless Textures
Stanze: Wappen
Big Shot: Lagenweise Kreise 1-5/8 “
Stempelfarbe: Olivgrün und Himbeerrot
Accessoires: Geschenkband mit Fischgrätmuster in Farngrün 17 cm, Lack-Azente Signalfarben
Zubehör: Stamp-a-ma-jig

Mir gefällt das sehr gut. Erst dachte ich, das geht doch nicht, mit dem Wappen zu Muttertag, aber es sieht wirklich toll aus und passt auch thematisch.

Den Stamp-a-ma-jig braucht man nicht zwingend. Ich wollte einfach nur sicher gehen, dass die Stempelabdrücke korrekt platziert sind, insbesondere der Schriftzug. Ich denke, der Rest erklärt sich von selber.

Tipps & Tricks Grundlagen zum Kartenaufbau

Tipps & TricksDas Kartenformat ist Standard 10,5 x 14,9 cm. Ich halbiere bei den Standardformaten einfach immer nur eine DIN A4 Seite. Die Aufleger schneide ich dann immer 4 mm kleiner zu als das nächst größere Blatt. Zum Beispiel wird der erste Aufleger meistens in der Größe 10,1 x 14,5 cm zugeschnitten, so dass die untere Lage auf jeder Seite 2 mm übersteht. Das gefällt mir persönlich am besten. Der zweite Aufleger ist dann wieder 4 mm kleiner als der Letzte, also 9,7 x 14,1 cm usw.

Das war’s für heute. Vielen Dank für’s Vorbeischauen …

und viel Spaß beim Basteln

Ines alias Inezza

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Über Ines Ziese

HERZLICH WILLKOMMEN! Auf meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter - nach Anlass, - nach Grußkarten, Anleitungen, Muttertag, Projekte, Stamp-a-ma-jig, Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.