Kleid aus Papier-Spitzendeckchen formen

WERBUNG

Heute zeige ich Dir wie man aus einem Spitzendeckchen ein Kleid formen kann

Ich brauchte eine Prinzessinnen-Karte und es sollte alles dabei sein was Mädchen eben so mögen. Rosa-Pink, Blinky-Blinky und alles was sonst noch an eine Prinzessin erinnert. Da habe ich diese tolle Idee im Internet auf einer englischsprachigen Seite gesehen und übersetzt.

Für das Röckchen (Unterteil) wird ein 4 Zoll bzw. 10,2 cm großes Papier-Spitzendecken von Stampin Up! verwendet und  folgendermaßen gefaltet:

Schritt 1: Die Oberseite des Deckchens liegt unten (Bild 1)

Schritt 2: Das Papier-Spitzendeckchen so falten, wie auf dem Bild 2 zu sehen. Also ca. bei 6,5 bis 7 cm. Mit dem karierten Papier von Stampin‘ Up! geht das wunderbar, vor allem, wenn man mehrere Kleidchen herstellen möchte.

Schritt 3: Anschließend die Gegenüberliegende Seite so falten, dass oben (links) eine Spitze entsteht und die Spitzenränder gleich hoch sind (Bild 3)

Schritt 4: Die Spitze des Deckchens wird nun nach hinten umgefaltet … (Bild 4)

… von hinten sieht das dann so aus (Bild 5)

Das Röckchen ist fertig.

Nun das Oberteil:

Für das Oberteil wird ein zweites Papier-Spitzendeckchen in Weiß benötigt sowie weißer Farbkarton. Beide werden übereinander gelegt und gleichzeitig mit einer Herzstanze ausgestanzt. Ich habe hier das zweitkleinste Herz aus den Framelits Formen Herzkollektion verwendet. Es funktioniert aber auch mit einer Herzstanze. (Bild 6)

Gleichzeitig stanzen deshalb, weil das Spitzendeckchen zu dünn ist und sonst kaputt gehen würde. Beide Herzen sehen dann so aus (Bild 7).

Nun werden die Seiten abgeschnitten, um den Körper zu formen (Bild 8). Dafür habe ich mir ein Muster (rot) angefertigt, da ich mehrere Teile brauchte und alle exakt gleich aussehen sollten.

Dann wird das Oberteil von hinten auf den Rock geklebt (Bild 9). Dabei ist wichtig, dass die Breite der Taille von Ober- und Unterteil übereinstimmt. Ein Bändchen als Gürtel über die Taille geklebt, kaschiert auch kleine Ungenauigkeiten. Ich habe das Bändchen nur hinten angeklebt.

Nach Wunsch mit Schleifchen, Blinky oder Brads verzieren.

Fertig ist das Kleid als Aufleger für eine Karte o.ä.

Und meine fertige Karte sieht so aus

Auf dem Foto sehen die Federn ganz schön voluminös aus. Das wirkt in natura nicht so aufdringlich.

Bei dieser Karte habe ich noch zwei weitere Techniken verwendet, einmal die Embossing-Technik und zum anderen die Glitter-Technik, die ich ein anderes Mal vorstelle.

Wenn Du Fragen hast, kannst Du Dich gerne an mich wenden.

Viele Grüße und immer schön kreativ bleiben! 🙂

Ines alias Inezza

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Über Ines Ziese

HERZLICH WILLKOMMEN! Auf meinem Blog. Ich bin unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin und erfreue Menschen mit meinen individualisierten Geschenken aus Papier, Perlen und Wolle. Wenn Du Wünsche oder Anregungen, Fragen und Ideen hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden. Auch über Kommentare freue ich mich. Viel Spaß beim durchstöbern meiner Seiten. Ines alias Inezza
Dieser Beitrag wurde unter - nach Anlass, Anleitungen, Einladung, Embellishments, Kindergeburtstag abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.