Geburtstagskarte zum 80.

WERBUNG

Ich hatte mal wieder einen Auftrag für eine Karte zum 80. Geburtstag. Da ich freie Wahl in der Gestaltung hatte, habe ich mich dafür entschieden, dass die Karte festlich und edel und nicht zu modern sein soll. Das ist daraus geworden.

Geburtstagskarte80

Wie so oft habe ich sehr viel Equipment dafür verwendet. 

  • Papier: Cardstock Wildleder, Savanne, Kandiszucker, Vanille pur und Glitzerpapier Gold. Als Einleger verwende ich grundsätzlich edles Leinenpapier (nicht von SU).
  • Stempelset: I love lace und Grußelemente
  • Stempelfarbe: Kandiszucker
  • Big Shot: Bigz Druckbuchstaben, Sizzlits L Zierdeckchen-Trio, Edgelits Große Wellenkante, Prägeformen Stickbordüre, Framelits Formen Nostalgische Etiketten
  • Zubehör: Basic Perlenschmuck, Saumband in Espresso

Viele dieser Materialien sind ja leider nicht mehr zu haben, aber es gibt dafür oft einen adäquaten Ersatz in den aktuellen Katalogen von Stampin Up in leicht veränderter Form.

Geburtstagskarte80Den Schriftzug habe ich in Kandiszucker auf Vanille Pur gestempelt und mit den Framelits Nostalgische Etiketten ausgestanzt. Dahinter das passende Stanzteil in Glitzerpapier Gold habe ich mit der Hand ausgeschnitten, dafür gibt es ja keine Stanze.

Geburtstagskarte80Naja, war ja doch gar nicht sooo viel Material, oder. 🙂

Geburtstagskarte80Der Kartenrohling ist aus Wildleder (Cardstock), das ist zu dunkel zum schreiben, deshalb habe ich einen weißen Einleger reingelegt aus Leinenpapier. Das rundet die edle Karte ab.

Ich hoffe, sie gefällt Dir auch so gut wie mir.

Vielen Dank für’s vorbei schauen

und liebe Grüße von

Ines alias Inezza

 

Über Ines Ziese

Hallo, ich bin Ines, mein Hobby heißt SELBERMACHEN. Ob Papierkreationen, Wollsachen und Genähtes oder kleine Kunstwerke aus Perlen. Beim Basteln kann ich abtauchen und die Zeit vergessen. Und so kam es, dass es immer wieder eine Gelegenheit gab, mir bestimmte Fertigkeiten anzueignen. Sei es, dass ich für mich etwas nähen wollte, weil gekaufte Sachen einfach nie passten. So gipfelte meine Nähkunst darin, dass ich mein eigenes Hochzeitskleid samt Zubehör selber nähte. Wenn ich Schmuck benötige, muss er exakt zu meinen Sachen passen, also stelle ich ihn selber her. Grußkarten und Verpackungen sowie Anhänger aus Papier und dgl. kann man immer gebrauchen und so sammelte sich im Laufe der Zeit einiges an Bastelmaterial zusammen. So kam es, dass ich für meine Hochzeit auch wieder alles selber machte, die Einladungskarten, Tisch- und Menükarten, die Deko und am Ende die Danksagungskarten. Gestrickt habe ich schon von Klein auf und so dauerte es nicht lange, da wollte ich auch die Wolle selber herstellen. Also habe ich gewaschen, gefärbt und kardiert, die Wolle auf meinem Spinnrad gesponnen und verzwirnt, um sie am Ende zu schönen Sachen zu verstricken. Ines alias Inezza
Dieser Beitrag wurde unter - nach Anlass, - nach Grußkarten, Geburtstag, Projekte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.